HR TREND TALK 02/18 Coding Skills

HR TREND TALK Conding Skills

Der heutige HR TREND TALK ist ein wenig ziellos. Aber auch solche Chatverläufe haben wir hin und wieder. Manchmal ist es auch einfach das „einmal drüber Nachdenken”, was einem hilft seine Gedanken besser zu sortieren. Die Thematik der Coding Skills im HR aber auch im Allgemeinen versuche ich persönlich bereits seit bald 2 Jahren zu thematisieren. Der nachstehende Artikel, den wir heute im TREND TALK diskutieren, zielt eben auf diese Thematik ab und zeigt, welchen Stellenwert Coding bereits in vielen Köpfen erreicht hat. Wir sind uns einig, dass es überhaupt keinen Sinn mehr macht, Schüler ohne Coding Skills in die Universitäten zu lassen. Wir sind uns auch einig, dass Studierende weiter in diesen Skills geschult werden sollten ganz unabhängig von Studienfach. Worin wir uns aber scheinbar uneinig sind, ist die Tatsache, dass diese Entwicklungen auch uns direkt betreffen und die Arbeitswelt in wenigen Jahren die Basics im Codieren voraussetzen wird. Ich werde auch in 10 Jahren noch Teil der arbeitenden Bevölkerung sein. Ich weiß nicht, wie es mit Ihnen aussieht?
Nun wünsche ich Ihnen viel Spaß bei einem kurzen TREND TALK:

Auslöser unseres TALKS war der t3n Artikel über die “Jeder kann programmieren” Initiative von Apple.

Screenshot t3n Foto (apple)
Screenshot t3n Foto (apple)

Robindro Ullah:
Das ist ja mal ein extrem schlauer Schachzug von Apple. Im ersten Moment ein ganz klein wenig uneigennützig, aber letztlich werden die Ideen dann ja zunächst für IOS entwickelt 🙂

Je länger ich darüber nachdenke, desto genialer finde ich den Schachzug. Der Need ist da, programmieren zu lernen. Dies wird gratis befriedigt, mit einer Sprache in der man IOS Apps bauen kann … das ist so, als wenn du wildfremden Menschen einen Wunsch erfüllst und mit diesem Wunsch fangen Sie unbewusst an, permanent für dich zu rekrutieren …

Jan Hawliczek:
100% Robin!
Und wenn man mal sieht welchen Themen gerade HR / Recruiting beschäftigt oder antreibt – Bots, VR/AR, Automatisierung, digitale Prozesse – dann macht das noch mehr Sinn! Grundkenntnisse im Programmieren heißt für mich nämlich auch, versuchen Muster zu erkennen und komplexe Lösungen zu finden!! Unser Berufsbild hat sich nämlich schon gravierend geändert und wird es auch immer noch stärker in Zukunft 👍🏼

Robindro Ullah:
Kaum den Job gewechselt und schon wird ordentlich im Chat geschrieben … wasn da los 😉

Jan Hawliczek:
Na klar 😉 😂😂
Erste Versuche das Thema breit zu streuen gab es ja schon mit codecademy! Udacity hat es dann nochmal auf die Spitze getrieben für mich!

Tobias Ortner:
Wie heißt das was Google hier schon seit Jahren macht?
Die haben doch auch so etwas für Kids installiert

Jan Hawliczek:
Ich glaub Google hat sowohl bei Udacity als auch bei codecademy seine Finger im Spiel oder?
Frag doch mal Google
Interessant wäre auch mal zu spinnen wie man so ein „Netzwerk“ an Wissen im Unternehmen selbst darstellen könnte… die Möglichkeiten sind ja da 😉
Den Google??! 😂😂😂

Robindro Ullah:
Ne den Gnome … Google Gnome

Jan Hawliczek:
Is das dieser Bot??! 😂😂😂

Robindro Ullah:
Ja, aber nur für Outdoor Office. Das wäre das New Office, nach der New Work … wir schweifen ab
War neulich beim Tag der Praktikanten von Absolventa und dort hat Björn Stecher von Initiative D21 einen extrem guten Vortrag gehalten zum Thema: welche Kompetenzen braucht man für die digitale Welt.
Die haben dazu auch eine Umfrage durchgeführt in Deutschland und jetzt mal als Laie gesprochen: 2/3 der Bevölkerung ist mit der Digitalisierung überfordert.

Jan Hawliczek:
Ich hab bis dato nur von der Initiative D12 gehört 😜…
puhhh…. 2/3 is heftig!
Aber von nix kommt ja auch nix 😉😂😂😂

Tobias Ortner:
2/3 is das nicht übertrieben. Die ganze Jugend is doch damit nicht überfordert, oder? Ab welchem Alter wurde hier gemessen?

Robindro Ullah:
Das kann ich dir nicht genau sagen – wichtige Aspekte des Vortrags waren auch die Definition von Digital Kompetenz. Z.B. zeugt es nicht von großer Digitalkompetenz, wenn man direkt sich nur die erste Trefferseite von Google bei Recherchen ansieht. Aber genau das machen wohl die meisten laut Umfrage .

Jan Hawliczek:
Und wir bezahlen dafür ja auch 😉! Stichwort Google Ads 😉

Jan Hawliczek:
Geht der Talk eigentlich so online Robin?

Robindro Ullah:
Logisch!

Autor: Robindro Ullah

Blogger, Berater und Buchautor

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.