Ausbildung 4.0 – Lerninhalte als Chatgeschichte darstellen

Storytelling ist ein Evergreen. Immer wieder existieren gute Recruiting Ansätze genau in diesem Bereich. Nun entwickelt sich Kommunikation wie wir wissen stetig weiter und gerade in den vergangenen drei Jahren ist sehr viel Kommunikation auf die Messenger (WhatsApp, Threema, Snapchat, etc.) übergegangen. Die Einführung von Chatbots an verschiedenen Stellen des täglichen Lebens unterstützen genau diese Entwicklungen. Email war gestern – heute heißt es Chatten.

Genau diesen Trend in der Kommunikation – bzw. der Aufbereitung von Inhalten hat das StartUp Wattpad aus Kanada aufgegriffen. Sie haben eine Storytelling App entwickelt, die Geschichten in Chat Form darstellt. Aus dieser Perspektive bekommt der Konsument den Eindruck, Teil einer privaten Konversation zu sein. Heute können die Nutzer bereits Geschichten aus unterschiedlichsten Genres abrufen. Was darüber hinaus sehr interessant ist, ist, dass Nutzer ihre eigenen Geschichten kreieren können, um diese als Chatverlauf darzustellen. Diese lassen sich dann mit Freunden teilen, ebenso wie man es von Favoriten kennt. Das riecht doch schon nach einer Steilvorlage für den HR Bereich. Natürlich wird nicht jede HR Zielgruppe direkt bereit sein, für solch eine Innovation.

Im Rahmen der Ausbildung kann man den Schritt zum Chat- basierten Storytelling aber durchaus gehen. Die Zielgruppe ist die Darstellungsform gewöhnt und ist oftmals nicht mehr Firm im Umgang mit dem sehr veralteten Medium Email. Durch die enorme Verbreitung von Messengern im Bereich der Social Networks ist die Aufbereitung von Inhalten in Chatform Gang und Gebe. Einen ähnlichen Ansatz verfolgt bereits die App RESI, die aktuelle Nachrichten in Chatform präsentiert.
Beginnend beispielsweise mit dem Thema der Arbeitssicherheit können Lerninhalte als Geschichten vermittelt werden. Die Perspektive des Beteiligten lässt Inhalte ggf. sogar stärker wirken, was für Themen wie Arbeitsschutz durchaus von Vorteil wäre. Aber auch andere generelle Inhalte (Complience, Datenschutz, etc.) sind denkbar sowie berufsspezifische Inhalte.
Durch die relativ leichte Handhabung ohne großartige organisatorische Aufwendungen ist die Umsetzung unkompliziert und leicht zu bewerkstelligen. Der Ansatz kann schnell als Pilot aufgesetzt werden und mit einer kleinen Gruppe von Auszubildenden getestet werden.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß!

Autor: Robindro Ullah

Blogger, Berater und Buchautor

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.